International Medis Awards 2018 Gewinner stehen fest

Die Gesellschaft Medis verlieh bereits das fünfte Jahr hintereinander die International Medis Awards, internationale Auszeichnungen für herausragende Forschungsleistungen in der Medizin und Pharmazie. Eine internationale Fachjury prüfte und bewertete unabhängig 156 Anmeldungen von Forschern aus acht Ländern. Unter der Leitung des Vorsitzenden der Jury, Prof. Dr. Matija Tomšič, Leiter der Klinischen Abteilung für Rheumatologie im Universitätsklinikum Ljubljana, wurden 18 Finalisten und anschließend die Preisträger in neun therapeutischen Bereichen ausgewählt.

An dem Wettbewerb Medis Awards nahmen Fachleute aus Österreich, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Kroatien, Nordmazedonien, Ungarn, Slowenien und Serbien teil. Ihre Arbeiten wurden unabhängig von der internationalen Fachjury bewertet:

Die Auszeichnungen Medis Awards in neun therapeutischen Bereichen haben Ärzte und eine Pharmazeutin aus fünf Ländern erhalten:

  • Anästhesiologie: Amra Šakušić, Bosnien und Herzegowina
  • Gastroenterologie: Dino Tarabar, Serbien
  • Gynäkologie: Miro Šimun Alebić, Kroatien
  • Pharmazie: Marin Jukić, Serbien
  • Neurologie: Dejan Georgiev, Slowenien
  • Ophtalmologie: Ivan Škegro, Kroatien
  • Pädiatrie: Mario Ćuk, Kroatien
  • Pulmologie und Allergologie: Vesna Grivcheva-Panovska, Nordmazedonien
  • Rheumatologie: Péter Vince Bálint, Ungarn

Alle Preisträger erhalten eine Bronzestatue, eine Spezialanfertigung für den Medis Award vom renommierten slowenisch-kroatischen Bildhauer Jakov Brdar, sowie eine finanzielle Förderung für weitere Forschungstätigkeit.

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!